Kreberkrankungen durch Gabe von Immunglobuline

Autonom, Montag, 26. Juni 2017, 15:18 (vor 117 Tagen) @ Becherversteher

Hallo,

zu deiner Frage wirst du wahrscheinlich keine fundierten Antworten erhalten.
Eine Tatsache ist jedoch präsent, denn Immunsuppressive hemmen die eigene Immunreaktion, dies könnte zu einer höheren Anfälligkeit für Krankheiten führen.

Ich selbst habe von zwei GBS/CIDP Betroffenen erfahren, die an Krebs erkrankt sind. Leider ließ sich von der zeitlichen Konstellation nicht erörtern, ob diese vor oder nach GBS/CIDP entstanden ist.

Eine sehr interessante These hat einmal ein Neurologe aufgestellt. Seine Vermutung war, dass Krebserkrankungen möglicherweise eine Ursache für diese Art von degenerativen Erkrankung sein könnte. Er hatte mehrere Patienten die an Leukämie, Lymph-Krebs und malignen Krebserkrankung litten. Nach erfolgreicher Behandlung mit Chemotherapien bzw. Chemotherapien und Stammzelltransplantation, hatten diese keine weiteren demylisierenden Prozesse mehr erfahren.

Diese Beispiele sind jedoch nur die Sonderfälle die ich in Erfahrung bringen konnte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum