GBS Nachwirkungen?

Susi, Samstag, 09. September 2017, 16:58 (vor 42 Tagen)

Hallo zusammen

Ich bin 2010 an GBS erkrankt. Ich war 26 Jahre alt. Ich war auch gelähmt und saß im Rollstuhl. Beatmet musste ich nicht werden. Ich bekam Immungloboliene und habe mich auch wieder vollständig erholt von der Erkrankung. Im Jahr 2013 habe ich wieder angefangen zu arbeiten. Diese Arbeit war sehr stressig. Auch körperlich. Nach ein paar Wochen bekam ich Schwankschwindel mit heiss/kalt Gefühl im Rücken. Auch die Augen taten mir weh...besonders bei künstlichem Licht. Irgendwann kam starke Benommenheit dazu und das Gefühl von zittern im Rücken. Zudem Schwäche in den Beinen. Ich bin zum Neurologen ( krankenhaus) weil ich dachte es hat mit dem GBS was zu tun. Dort wurde eine Nervenleitmessung gemacht ect. Und es war alles in Ordnung. Seither aber geht es mir schlecht. Die Diagnose: Psychosomatisch. Ich habe 2 Jahre lang Antidepressiva genommen die mir nicht geholfen haben. Mittlerweile habe ich sie abgesetzt. Meine Frage: geht es jemandem ähnlich der das GBS hatte und hatte danach vielleicht einen Stressigen Job oder ähnliches? Oder hat jemand eine Idee was mir fehlt? Ist das wirklich Psychosomatisch? Ubd warum bessert es sich nicht?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum