Rituximab

giggiherzog, Samstag, 14. Juli 2018, 00:49 (vor 74 Tagen) @ Tina64

Hallo Ihr Zwei,
bin zufällig auf Euren Chat wegen Rituximap gestoßen und wollte Euch fragen, ob das Medikament bei Euch eine Wirkung erzeugt?
Ich habe seit 2013 CIDP und seit ca. 1 1/2 Jahren kann ich nicht mehr ohne Hilfsmittel laufen. Ich trage an beiden Beinen Fußhebeschienen und beim Laufen Walkingstöcke. Stürze aber in der letzten Zeit sehr oft und habe immer aufgeschlagene Knie. Meine Füße werden immer steifer und die Zehen verformen sich. Zusätzlich habe ich die ganzen Palette von Schmerzen und Missempfindungen. Die Behandlung verlief bei mir sehr schwierig, da ich kein Cortison, keine Immunglobuline und kein Zyklophosphamid vertrage. Letztes Jahr brach mein Immunsystem zusammen, mir mussten viele Zähne gezogen werden, ich hatte 6 Augen Op s sowie meine Stimme war für viele Wochen weg. Zusätzlich hatte ich eine Gürtelrose. Ich bekam unter anderen auch Plasmaparese, für ca 2 Wochen danach ging es mir besser. Rituximap bekomme ich seit dem jedes halbes Jahr. Bin aber am Überlegen, ob ich es mir weiter geben lasse. Der Sport während der Reha hilft immer, aber zuhause kann man das in der Intensität nicht machen. Was mich soweit auf den Beinen hält, ist eine Ernährungsumstellung sowie viele frische Säfte nach der Gersonmethode. Dazu gehören auch Einläufe mit grünem Kaffe. Leider ist alles sehr zeitintensiv, sodass man die Regelmäigkeit fast nicht einhalten kann, nur mit großer Disziplin. Auffallend ist bei mir die häufige Erschöpfung und Müdigkeit, sodass ich ohne Mittagsruhe den Tag kaum gut überstehe.
Ich wäre sehr dankbar für ein Feedpack, da man von den Ärzten bei dieser Krankheit keine wirksamen Tipps bekommt.
Freundliche Grüße Christel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum