Meine größte Hürde des Lebens-GBS

holger-w, Mittwoch, 08. August 2018, 11:52 (vor 73 Tagen) @ Andy73

Hallo Andy. Gratulation und Respekt. Kann es gut nachvollziehen, da ich einen sehr ähnlichen Verlauf hatte. Ich lag zuerst einw Woche im künstlichen Koma, war anschließend 18 Monate künstlich beatmet und lag 2 Jahre im Wachkomabereich eines Pfleheims, wobei ich vollständig gelähmt war, gleichzeitig aber bei vollem Bewustsein war. Heute geht es mir wieder blendend.
Wenn du Interesse an meiner Story hast kann ich dir gerne mein Manuskript (eigentlich ein vollständiges Buch) zukommen lassen unter der E-mail-Adresse
wohlfarthholger@web.de

Gruß und alles Gute. Bleib weiter positiv


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum