möchte mehr übr gbs cidp erfahren

Erich59, Sonntag, 20. Oktober 2019, 23:09 (vor 23 Tagen) @ rainer

Hallo Rainer,

bei mir wurde im April 2017 CIDP im Krankenhaus diagnostiziert. Zu diesem Zeitpunkt war es mir nicht mehr möglich, frei auf einen Bein zu stehen; das Gefühl im Fuß war komplett weg; auch hatte auch das Gefühl auf einen Stück Holz zu stehen.

Vor dem Krankenhaus-Aufenthalt hatten sich Neurologen an mir probiert und der Termin um mich aufzuschneiden um ein angebliches Rückenproblem zu beseitigen, stand schon grob fest. Zum Glück ist ein Neurologe systematisch vorgegangen und hat irgendwann erkannt, dass er nicht weiß was mir fehlt und mich ins Krankenhaus eingewiesen.

Nach der Diagnose erhielt ich eine Kortison-Stoßtherapie. Ab August 17 sollte ich dann auf Azathioprin eingestellt werden; nachdem jedoch nach Einnahme von Aza mein Körper mit knapp 41° geantwortet hat, wurde ich bis vor einem Jahr monatlich mit intravenösen Antikörpern behandelt.

Ich habe anscheinend Glück gehabt. Jedes Vierteljahr werden meine Nerven gemessen und mein Neurologe meint, es kommt sehr selten vor das eine Besserung eintritt. Bei mir ist es so, dass es kontinuierlich besser wird. Frei stehen auf einem Bein ist kein Problem mehr.

Vielleicht hilft das mir auch, keine Ahnung:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/natron-gegen-chronische-entzuendung.html
Ich trinke jahrelang während des Tages zwei Liter Tee und seit 1,5 Jahren gebe ich einen halben Teelöffel Natron zu. Dran glauben scheint zu helfen :-)

Gruß Erich


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum