wie geht es nach dem Krankenhaus weiter?

hannelore, Samstag, 13. Januar 2018, 15:33 (vor 332 Tagen)

Hallo liebe Forums-Mitglieder, meine beste Freundin liegt seit einer Woche mit GBS auf deR Intensiv-Station. Sie wird es Gott sei Dank überleben. Meine Frage: Sie ist seit einem 'jahr Rentnerin mit sehr wenig Rente. Wie sieht es mit den REHA Maünahmen aus? Wie lange gehen diese maximal und wer bezahlt; kann man sich da eine Klinik in der Nähe des Wohnorts aussuchen oder muss man nehmen was frei ist...??? Freue mich über viele Ratschläge. Bin noch sehr durcheinander - hatte vorher nie etwas von dieser "Seuche" gehört....
Lg Hannelore

wie geht es nach dem Krankenhaus weiter?

biker57, Montag, 15. Januar 2018, 09:13 (vor 331 Tagen) @ hannelore
bearbeitet von biker57, Montag, 15. Januar 2018, 09:25

Hallo
Bei mir zahlte die Reha die Rentenvers.
Jedes Krankenhaus sollte eine Sozialberatungsstelle haben,
die Euch weiterhilft.
Auch in der Reha gibt es mit Sicherheit eine Sozialberatung.
Gab es bei mir in Bad Urach auch.
Bei mir dauerte es ca 6 Monate, dann war ich zumindest zu
70% wieder OK.
Jetzt "Therapiere" ich mich mit Vitamin B Komplex, Vitamin D3,
und Magnesium und Selen.
Anscheinend das einzige was man zur Unterstützung tun kann.
Ich hatte im August einen selbstverschuldeten Rückfall, weil
ich sportlich zu aktiv war, habe mich aber mittlerweile wieder
gut erholt.
Ich wurde schon im Krankenhaus gefragt, wohin ich gerne in Reha
gehen will. Für mich war Heimatnähe wichtig, (Besuche) daher
wählte ich Bad Urach.
Dein erster Schritt sollte zur Beratungsstelle der Klinik sein.
Kannst ja schon mal auf der Internetseite der Klinik danach suchen.

wie geht es nach dem Krankenhaus weiter?

SurferM56, Mittwoch, 17. Januar 2018, 12:53 (vor 328 Tagen) @ hannelore
bearbeitet von SurferM56, Mittwoch, 17. Januar 2018, 13:02

Hallo hannelore,

ich kann leider nicht viel zum Thema "Reha / Kosten / Rentner" sagen.

Zu der Frage der Wahl einer Klinik:
man hatte mir verschiedene Kliniken zur Wahl gestellt. Ich hatte auf den Rat der Ärzte gehört und auch die Therapeuten gefragt, die kennen anscheinend die Reha-Kliniken in ihrer Umgebung.

Als Ansprechpartner für "Reha / Kosten / Rentner":
der Sozialdienst der Reha-Klinik, wie biker57 erwähnt hat - und, nicht zu vergessen, der Sozialverband SoVD.
Selber hatte ich noch nicht sehr viel mit diesem Verband zu tun, bin aber inzwischen Mitglied, da ich denke, ich werde sie brauchen.


Ich hoffe, ich kann ein paar Sorgen nehmen - gute Besserung der Freundin.

Gruß,
SurferM56

wie geht es nach dem Krankenhaus weiter?

liselottekroker, Dienstag, 20. Februar 2018, 10:01 (vor 294 Tagen) @ hannelore

Wie geht es deiner Freundin?

wie geht es nach dem Krankenhaus weiter?

elsbethromer, Dienstag, 17. April 2018, 15:12 (vor 238 Tagen) @ hannelore

Sie sollte es sich wirklich beraten lassen, es muss eine Lösung geben finde ich. Das kann nicht sein, das solche Menschen auf den Kosten für die REHA sitzen bleiben. Hat sich denn mittlerweile schon was getan?

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum