Ratlos/Hilflos

NadineM, Dienstag, 28. Juli 2020, 07:58 (vor 124 Tagen) @ Klaus.

Guten Morgen,

ich war dann vom 30.06. nochmals 11 Tage im Krankenhaus zwecks Immunglobulin-Therapie. Nun ist klar, dass ich CIDP habe. Auf die Gabe habe ich wieder gut angesprochen, allerdings habe ich beim letzten Schub zu lange gewartet, was sich nun spürbar rächt.

Zwischenzeitlich konnte ich einiges an Papierkram erledigen (Pflegegrad, etc.).

Aber was mir noch nicht ganz klar ist bzw. was mich verunsichert ist die Frage, wann die Immunglobulin-Therapie nun erfolgen sollte. In der Klinik sagte man mir, ich solle mich einfach melden. Aber macht es nicht Sinn, einfach vorab regelmäßige Termine zu machen?

@Klaus.
Vielen Dank für den Tip. Bzgl. Psyche werde ich mal suchen, tue mich aber noch etwas schwer mit dem Forum bzw. dessen Suche.
Ich versuche auch es als Lerngeschenk zu nehmen und nach und nach, wo jetzt der ganze Papierkram langsam abgearbeitet ist, das als Chance zu nutzen etwas für mich zu tun. Aber es ist dennoch schwer, aber bei mir ist das ja auch alles noch eher frisch.
Ab September kann ich glücklicherweise wieder zur Psychologin. Das wird ganz sicher auch helfen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum