"Paradoxe" Wirkung bei Immunglobulin - Erfahrungen?

Sabin225, In der Nähe v. München, Donnerstag, 18. Februar 2021, 03:23 (vor 61 Tagen) @ Andrea L

Hallo Andrea,
vielen Dank für diese Info und Erfahrung. Sie macht Hoffnung! Ich werde damit mal meinen derzeitigen Neurologen konfrontieren. Vermutlich - nein sicher - wird er ähnlich wie Deiner reagieren. Aber solches bin ich leider in vielfacher Weise schon gewohnt. Einerseits hat die Medizin - wie in meinem Falle - überhaupt kein Problem eine als wirkungsvoll empfundene Therapie abzusetzen, gleichzeitig dabei aber auch Diagnosen "....unklarer Genese" zu treffen. Der Patientennutzen tritt hier nach dem Grundsatz "Es kann nicht sein, was nicht sein darf bzw. was nicht medizinisch erklärbar" vollkommen in den Hintergrund. Und das in einem medizinischen Bereich, bei dem man bei wesentlichen Fragenstellungen immer noch im Dunklen weilt. So gesehen darf ich Dir zu Deinem Neurologen gratulieren.
Und jetzt bin ich gespannt auf die Reaktion meines Neurologen. Ich werde berichten.

Grüsse
Herbert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum