14 Jahre danach und Erfahrung mit Corona

Christian, Mittwoch, 03. November 2021, 23:35 (vor 27 Tagen) @ Christian

Am 25.10.2021 war es 14 Jahre her, dass ich GBS bekommen habe. Dieses Datum wird mir immer in Erinnerung bleiben. Regelmäßig habe ich hier berichtet wie es mir in den Jahren danach gegangen ist. Auch dieses mal kann ich berichten, dass sich nichts mehr verändert hat. Leider hat Corona bzw. die damit verbundenen Maßnahmen wie z. B. Schließung von Fitnessstudios, Home Office Pflicht und allgemein eingeschränkte Aktivitäten dazu geführt, dass ich einen Teil meiner Fitness, Beweglichkeit und Kondition verloren habe. Dies gilt es jetzt wieder mühsam aufzubauen.
Bevor ich weiter über meinen Umgang mit Corona berichte möchte ich betonen, dass ich hier weder Werbung für oder gegen eine Impfung mache und auch niemanden von oder gegen eine Impfung überzeugen möchte. Dies ist alleine die persönliche Entscheidung eines jeden einzelnen welche er in Abstimmung mit seinem Arzt des Vertrauens treffen muss. Ich möchte lediglich neutral berichten wie es mir mit der Impfung ging.
Meine erste Impfung erhielt ich am 17.06.2021 mit BionTech. In den darauffolgenden Tagen war an der Einstichstelle lediglich ein leichtes Jucken wie bei einem Mückenstich zu spüren. Die zweite Impfung war dann am 27.07.2021. Bei dieser war ich weit mehr skeptisch, weil über BionTech zu hören war, dass man bei der zweiten Impfung mehr Reaktion zu erwarten hat. Ich befolgte den Rat eines guten Bekannten und nahm am Abend eine Ibu 400 Schmerztablette. Zu meinem Erstaunen merkte ich von der zweiten Impfung gar nichts, so dass ich skeptisch wurde ob mein Körper überhaupt auf den Impfstoff reagiert hat. Am 31.08.2021 machte ich dann einen SARS-Cov-2 IgG-Ak (NT) Test, der nicht nur das Vorhandensein von Antikörpern nachweist, sondern auch quantitativ die neutralisierende Wirkung der Antikörper bestimmt. Das Ergebnis zeigte eine 98%-ige neutralisierende Wirkung. Dies hat mich sehr beruhigt da mir der Test gezeigt hat, dass mein Körper auf die Impfung doch mit der Bildung von Antikörpern reagiert hat.
Da ich die Impfung recht gut vertragen habe, werde ich mich auch für eine dritte Impfung entscheiden, sofern bis dahin keine bis jetzt noch nicht bekannten Erkenntnisse dagegen sprechen sollten.
Ich wünsche allen hier alles Gute und Gesund bleiben oder werden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum