Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

brita @, Villingen-Schwenningen, Dienstag, 25. März 2014, 10:12 (vor 2328 Tagen)

Hallo an Alle,
ich habe seit 6 Monaten GBS und habe vor zwei Wochen mal an einem Sonntag auf einem leeren Supermarktparkplatz ausprobiert, ob meine Füße wieder mit Gas- und Bremspedale umgehen können und das hat einwandfrei geklappt (hab einen Automatik, also entfällt das Kuppeln). Obwohl ich beidseitig eine Fußheberschwäche von 1/5 habe. Man muß die Pedale ja nicht nur vom Vorderfuß her bedienen, sondern ich kann ja über die Hüft- und Kniegelenke das ganze Bein anheben. Macht man ja sowieso um vom Gas- zum Bremspedal zu wechseln. Das habe ich dann letzte Woche meinem Neurologen erzählt und der hat mir dringend vom Autofahren abgeraten. "Ich soll noch ein bisschen warten." Allerdings konnte er mir kein konkretes Ereignis (z.B. Fuß muß x Kg drücken können, oder die Pedale in x Sekunden wechseln können) nennen. Ich wohne in der Provinz und da bedeutet Auto fahren einen großen Mobilitätsgewinn, allein um zügiger zu den Therapien zu kommen. Ich soll vielleicht mal eine Fahrstunde beim Fahrlehrer nehmen, und mir von ihm bestätigen lassen, daß ich ordentlich fahren kann.

Bevor ich jetzt groß Geld investiere, möchte ich Euch fragen, ob Ihr auch ohne Fußheber Auto fahrt und wenn ja, wie Ihr das abgesichert habt, damit man nicht ohne Kfz-Versicherungsschutz fährt. Wär ja blöd, wenn ich unverschuldet in einen Unfall gerate und die sehen mich mit meinen Gehproblemen aussteigen: da hat man doch sofort eine Mitschuld oder zumindest Vorurteile.

Andererseits kann "ein bisschen warten" ja noch Monate oder Jahre dauern (die Nervenleitgeschwindigkeit ist gerade letzte Woche wieder gemessen worden und an den Beinen sind irgendwelche F-Wellen nicht sichtbar und die übrigen Nerven funken wohl auch nur 1/3.

Im Internet findet man zu Schlaganfällen eine Anleitung vom TÜV Rheinland wie man vorgehen soll, um wieder Auto fahren zu dürfen. Aber bei uns GBS-Patienten ist doch der Kopf eher nicht betroffen, also keine Sehstörungen, keine verminderten Reaktionszeiten. Und dort beginnt der Vorgang mit einem aerztlichen Gutachten, aber mein Neurologe will mir ja das gerade nicht geben.:-( Also schreibt mir bitte, wie ihr vorgegangen seid. Vielen Dank für Eure Hilfe und alles Gute für Euch, Brita

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Hans Jürgen Geis @, Lollar, Dienstag, 25. März 2014, 13:25 (vor 2328 Tagen) @ brita

Hallo Brita,
ich hatte auch das Problem mit dem Fußheber. Anfangs(also etwa ein dreiviertel Jahr nach Ausbruch von GBS) kam ich nach Hause und konnte nicht die Pedale des Autos drücken.
Etwa nach zwei weiteren Monaten habe ich vorsichtig mit unserem Automatic-Auto wieder angefangen zu üben.
Ich mußte auch über den Oberschenkel zum Unterschenkel und zum Fuß die Pedale drücken.
Das ging ganz gut. Allerdings hatte mir niemand etwas zu Einschränkungen beim Autofahren gesagt, so daß ich nach eigenen Einschätzungen wieder angefangen habe zu fahren.
Da ich auch auf dem Land wohne und ich wieder nach etwa 1 1/2 Jahren arbeiten wollte,
mußte ich mich zwingen zu fahren. Dieses ging aber von mal zu mal besser, so daß ich innerhalb kurzer Zeit wieder zu 99 % fahrbereit war. Ich denke, du musst einfach nach deinem Gefühl entweder anfangen zu üben, denn nur mit üben kommst du weiter, oder du musst es externen Entscheidern überlassen. Die Verantwortung beim Fahren kann dir aber niemand abnehmen.
Deshalb frage dich selbst, ob du dafür die Verantwortung übernehmen kannst oder willst.

In der Zwischenzeit habe ich auch wieder mit einem Auto mit Kupplung angefangen zu üben.
Anfangs ging das überhaupt nicht, da die korrekte Meldung vom Kopf zum Fuß nicht funktionierte. Aber auch dieses hat sich nach einigen Monaten gelegt und ich fahre jetzt praktisch ohne Einschränkungen.

Habe den Mut dich selbst zu fordern u nd du wirst sehen, wie gut das klappt.
Hans Jürgen

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Eckhard Schröter @, Mittwoch, 26. März 2014, 17:39 (vor 2327 Tagen) @ Hans Jürgen Geis

Hans Jürgen hat vollkommen Recht. Die Verantwortung kann Dir keiner abnehmen, oder er muss Dir abraten. Da wir mit unseren körperlichen Einschränkungen oft auch mit "geistigen Einschränkungen" behaftet wahrgenommen werden, fallen die Fragen zur Fahrtüchtigkeit stets bzw. oft negativ aus. Solange Du von keiner Stelle ein Fahrverbot erteilt bekommen hast, gilt obiges. (Zur vollkommenen Beherrschung eines Fahrzeuges gibt es für Behinderte zahlreiche Hilfsmittel bzw. Umbauten.)
LG
Eckhard

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

werner genuth @, Schwetzingen, Samstag, 29. März 2014, 18:15 (vor 2324 Tagen) @ brita

Der Bericht hat mich erfreut und berührt. Nun zu mir. Ich habe GBS seit 16 Jahren und
Lämungen an Händen und Füßen. Im sitzen sind Fußheber nicht da aber das autofahren lasse ich mir nicht nehmen.Ich habe eine kleine kerbe in der Fußmatte da setze ich den Absats rein und ziehe den Fuß zurück und das klappt ganz gut. Nach meinen Rescherschen
Können auch Menschen mit Behiderungen Auto fahren wenn sie sich nach ihrer Einschätzung dazu imstande fühlen und das hat mir meine Versecherung bestätigt. Gehen ist nur mit Krücken möglich .
Seit kurzem habe ich Fußheber hilfen (Heidelberger Feder)das erleichtert das gehen
ich bleib nicht so viel hängen.Nun noch viele Grüße an alle GBSler Werner

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Thomas @, Laubenheim, Freitag, 04. April 2014, 00:07 (vor 2319 Tagen) @ werner genuth

Hallo Werner,

ich habe seit 1999 GBS mit kompletter beidseitiger Fussheberschwäche. 2002 wurden mir in der Reha-Klinik Feldberg/Meck-Pom flexible Pereneuszügel an Ledermanschetten verordnet.Zum Einhängen der Zügel sind an jedem Schuh unmittelbar neben den untersten Schnürsenkelösen 2 Haken fixiert.Völlig simple Konstruktion,damit fahre ich seit 2003 problemlos mein Automatik-Auto.

Gruß
Thomas

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Joern, Donnerstag, 05. März 2015, 13:22 (vor 1983 Tagen) @ Thomas

Hallo Thomas,

ich habe zwar kein GBS aber ebenfalls eine beidseitige Fußheberlähmung. Was du über den Peronäuszügel schreibst ist interessant. Ich habe zur Zeit nur Schienen, die im Schuh getragen werden. Gibt es irgendwo Informationen über den Zügel oder evtl. Bilder dazu?

Schöne Grüße Joern

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

brita @, Villingen-Schwenningen, Donnerstag, 05. März 2015, 17:42 (vor 1983 Tagen) @ Joern

Hallo Jörn, schau mal unter www.Sporlastic.de und dort unter foot-up nach. Ich hab die Variante mit den Schnürschuhen. Erst jetzt hab ich gesehen, dass es auch ein Zusatzteil gibt, um die Orthese auch ohne Schnürschuhe,z.b. mit Sandalen zu tragen.
Sieht aber ohne lange Hosenbeine doof aus. Ich hoffe, es hilft dir. Ohne bin ich schon zwei mal gestürzt. Viele Grüße Brita

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Joern, Freitag, 06. März 2015, 08:39 (vor 1982 Tagen) @ brita

Hallo Brita

und Danke für die Antwort. Ich hatte mir das Teil mit längeren Zügeln, so in etwa ab unterhalb des Kniegelenks vorgestellt. Ist auf jeden Fall interessant für mich, da ich die Lähmungen beidseits habe. Das man sich da ab und zu mal flach legt liegt in der Natur der Sache :-( . Aber ich mache auch nicht auf Schritt und Tritt die Orthesen ran bzw. habe meinen Gehstock dabei. Toll ist auch das Zusatzteil für Sandalen. Da verwende ich zur Zeit diese Orthesen: Dream Brace
Die sind zwar nicht schlecht, aber auch mit langen Hosen siehst du damit aus wie Robocop :-D . Da ich auch noch lange Kompressionsstrümpfe tragen muß gehe ich sowieso nicht in kurzen Hosen aus dem Haus.
Hast du dir die Zügel verschreiben lassen oder mußtest du die selber zahlen?

LG Joern

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Rosalie, Sonntag, 30. März 2014, 19:50 (vor 2323 Tagen) @ brita

Liebe Brita,

ich hatte zwar keine Fußheberschwäche, konnte aber allegemein schlecht laufen und hatte eine leichte Konzentrationsschwäche. In der Reha wurde aber festgestellt, daß ich (laut Entlaßbrief) fähig wäre, Auto zu fahren. Zur Absicherung wurde mir empfohlen, noch eine sogenannte "Probefahrstunde" bei einer Fahrschule zu machen, mit schriftlicher Bestätigung, daß alles gut geklappt hat.
Ich habe es geschafft, obwohl ich es zu der Zeit kaum geschafft habe, die Arme - wie vorgeschrieben - die ganze Zeit gestreckt am Lenkrad zu halten. Nach einigen Monaten bin ich auch wieder Autobahn gefahren und es hat alles gut geklappt.
Vielleicht könnte Dich so eine Probefahrstunde ja auch etwas absichern?

Viele Grüße und weiterhin viel Mut und Kraft
Rosalie

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Torsten, Sonntag, 30. März 2014, 20:51 (vor 2323 Tagen) @ Rosalie

Die "Rechtliche" lage ist eindeutig.Gibt ein Arzt in seinem bericht an dass Du kein Auto mehr fahren kannst,muß man den Führerschein beim Straßenverkehrsamt abgeben. Möchte man dann mal wieder Autofahren ist dieses beim Straßenverkehrsamt zu beantragen. Das o.g. Amt schickt daraufhin dreimal Unangemeldet einen Gutachter zu Dir unds sagt "Nun fahren Sie mal" .......... Nach diesem Dreimaligen Test gibt es den Führerschein zurück. Dieses natürlich alles auf Deine Kosten.

Dieses Problem hatte ich mit meinen Ärzten angesprochen. Die Antwort" Herr X wenn wir sehen was sich so ales hinters Lenkrad setzt" Schätzen Sie sich selbst ein und Fragen sie nicht soviel. meine Lösung war dann eine ganz schnelle ..... Ich bestellte mir ein VW mit DSG Getriebe ..... Alle meine Sorgen waren weg und ich war Mobil

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Lothar @, 54470 Bernkastel-Kues, Montag, 07. April 2014, 10:34 (vor 2315 Tagen) @ Torsten

Hallo Leute, wer viele Fragen stellt bekommt auch viele Antworten. Nix fragen, kann doch jeder selbst entscheiden ob er es auf die Reihe bekommt mit dem Auto zu fahren oder nicht. Zu mir haben Sie immer gesagt " Sie fahren doch wohl kein Auto." Nee, aber wie sollte ich denn da hin kommen? Im Sitzen hatte ich keine Probleme, nur beim Stehen. Darum probieren und selbst verantworten und testen. Einen Gruß an alle..

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Gerhard, Donnerstag, 11. Juni 2020, 17:17 (vor 58 Tagen) @ Rosalie

Habe versucht eine Probefahrstunde zu bekommen.
Von der Fahrschule wurde mir gesagt, daß ohne Gutachten gar nichts geht, und das Gutachten wird von der Führescheinstelle angeforderd werden, sobald ich der Führerscheinstelle mein Handicap melde.
Habe eine Fußheberschwäche rechts also Gas-Fuß und trage eine Fußheberorthese ToeOff.
Gibt es eine Fahrschule, die so eine Probefahrstunde macht, ohne dass ich den ganzen Aufwand mache?

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

holger_w, Freitag, 12. Juni 2020, 13:08 (vor 57 Tagen) @ Gerhard

Hallo Gerhard,
ich fahre schon seit Jahren problemlos trotz Fußheberschwäche und Peronäusschienen an beiden Beinen. Es ist reine Gewöhnungssache und die nötige Sicherheit kann man sich auch ohne Fahrschule auf abgesperrten privatem Gelände wie einem Verkehrsübungsplatz holen. Meine ersten Versuche machte ich in einem Automatikfahrzeug - erstmal nur leicht Gas geben und bremsen. Die Sicherheit kommt dann ganz von alleine. Der Führerscheinstelle würde ich nichts melden.
Gruß Holger

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Fabi, Sonntag, 14. Juni 2020, 15:44 (vor 55 Tagen) @ holger_w

Hallo,

ich bin vor 10 Jahren an GBS erkrankt und wollte auch unbedingt wieder Autofahren, nachdem es mir wieder relativ gut ging. Wegen einer ausgeprägten Fußheberschwäche rechts war ich mir auch unsicher. Ich habe einfach einen ansässigen Fahrlehrer gebeten, mit mir eine Fahrstunde zu machen. Der hat mir sein Ok gegeben. Zudem habe ich mich nach der rechtlichen Lage erkundigt. Jeder Autofahrer muss in diesem Fall für sich selber entscheiden, ob er fahren kann - mit bestem Wissen und Gewissen! Ich fahre seit der Erkrankung ein Automatikgetriebe.

LG an alle

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

Klaus., Sonntag, 14. Juni 2020, 17:12 (vor 55 Tagen) @ Fabi

Hallo,

meine Reha war im Dezember 2019.

Ich selber hatte keine gravierenden Behinderungen mehr, habe aber mitbekommen, dass andere Patienten mit z.B. Fußheberschwäche einen Fahrtest mit einem Therapeuten machen mussten.
Dieser hätte im Falle einer schlechten Fahreignung nur eine Empfehlung aussprechen dürfen, dass der Patient nicht mehr fahren solle. Oder sich umstellen soll auf irgendwelche technische Hilfen.

Der Therapeut hätte keine Meldung an irgendwelche Behörden gemacht.

Gruß
Klaus.

Auto fahren trotz Fußheberschwäche?

brita @, Villingen-Schwenningen, Mittwoch, 28. Mai 2014, 21:33 (vor 2264 Tagen) @ brita

Liebe Mitbetroffene, ich möchte Euch berichten, wie ich das Problem gelöst habe. Über meine Ergotherapeutin habe ich von der Möglichkeit erfahren, beim TÜV einen sogenannten Fitness-Check zu machen. Ja, wirklich der Fahrer, nicht das Auto wird geprüft! Also letzte Woche war ich dort, und zuerst hat eine Verkehrsmedizinerin sich meine letzten Befunde angeschaut (kann zwar eingeschränkt laufen, aber weiterhin deutliche Fußheberschwäche, auch Gleichgewichtsprobleme) und dann wurden Reaktions-, Aufmerksamkeits- und Konzentrationstests am Computer gemacht. Davon nur einer mit Betätigen von Fußpedalen. Alles bestanden, und jetzt habe ich eine schriftliche Bescheinigung, daß meine Fahrtüchtigkeit trotz Restparesen nicht eingeschränkt ist. Also kann ich jetzt beruhigt wieder Autofahren,ohne Sorge zu haben, daß meine Versicherung mir vielleicht Fahrlässigkeit vorwirft. Hat leider 185 Euro gekostet, aber das ist mir die Freiheit / Mobilität wert. Vielleicht hilft dieser Tipp ja auch Euch weiter. Bleibt weiter guten Mutes - ich versuche es auch. Liebe Grüße Brita

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum