CIDP und Lyme-Borreliose

Albert, Montag, 11. Januar 2016, 19:35 (vor 1714 Tagen)

Liebe Forumteilnehmer,

Es wird international angefragt, ob es jemanden gibt, der sowohl an CIDP als auch an Lyme-Borreliose erkrankt ist?

Wenn es jemanden gibt, bitte eMail an gbs-cidp-nrw@t-online.de

CIDP und Lyme-Borreliose

RobBob89 @, Mainz, Sonntag, 17. Januar 2016, 12:34 (vor 1708 Tagen) @ Albert

Hallo liebe Leidensgenossen/innen,
zu diesem Thema gibt es einige Thesen, auch im Zusammenhang mit neurologischen Erkrankungen. Ich selbst erfuhr im Ausland von dieser Art der Erkrankung. Die Ansteckung mit Borrelien, bzw. Borrelia burgdorferi, durch Zeckenbisse. Eine Borrelien-Infektion kann im Frühstadium deutlich besser diagnostiziert werden, als im II und III Stadium.
Die Symptomatik kann sich sehr unterschiedlich äußern und auch eine "falsch" behandelte Borreliose-Infektion kann getarnt Formen annehmen die in der Europäischen Schulmedizin gerne, auf Grund der Art, unerkannt bleibt. Hiermit möchte ich nur einen Denkanstoß geben, den möglichen Betroffenen, bei denen es möglicherweise eine gute Chance auf Heilung gibt.

Mittlerweile setze ich mich mit dem Thema stark auseinander. Es kursieren auch viele Erfahrungsberichte über die missbräuchliche Verordnung von Medikamenten, die bei einer vermuteten chron. Borreliose verordnet werden. Ich kann euch nur ans Herz legen, euch mit diesem Thema auseinander zu setzen.

Die Krankheitsgeschichte von Radoslav Venzke in Seinem veröffentlichten "Tagebuch" - Mein Kampf mit der Borreliose - sowie weitere Krankheitsgeschichten, bewegten mich zu der Annahme, dass dieses Schicksal auch viele andere Betreffen könnte.

Wer sich zu diesem Thema informieren wird, sieht möglicherweise die Zusammenhänge mit der IviG-Therapie und den Erregern, die möglicherweise ein Grund für Schübe sind. Wie wir wissen haben viele Erreger "parasitäre" Formen und machen sich durch Manipulation des Stoffwechsels, sowie Nervensystems ihren eigenen Nährboden. Borrelien sind sehr Anpassungsfähig und besitzen daher viele Formen, sie zu untersuchen gestaltet sich immer noch als kompliziert, da die Arten mit unterschiedlichen Untersuchungen diagnostiziert werden müssen.

Man kann noch so viel Dünger nutzen um eine Pflanze aufrecht zu erhalten, doch wenn die Wurzel krank ist, wird auch die Pflanze nicht gesünder.

Liebe grüße
RB89

CIDP und Lyme-Borreliose

forlach, Mittwoch, 16. März 2016, 22:03 (vor 1649 Tagen) @ RobBob89

Habe in einer aktuellen Blutanalyse:

Borrelien lgG Elisa = 73.00 - N < 25
" lgM " = <7.00 - dto.

Was bedeuten diese Werte wohl?

Mein Neurologe sagt, es sei kein Hinweis auf Chronische Borreliose gegeben.

Dieser 73er Wert gegen N<25 kommt mir aber verdammt komisch vor...

LG -

CIDP und Lyme-Borreliose

Claudia Konrad @, Mittwoch, 23. Januar 2019, 16:45 (vor 606 Tagen) @ RobBob89

HalloRobBob89
Hattest du Erfolg mit der CIDP Behandlung? Konntest du die Neurologen davon überzeugen? Und wenn ja, würdest du mir verraten wie? Ich wurde neurologisch 3 Tage durchgecheckt, habe dieselben neuralgischen Symptome und Beschwerden, die du beschrieben hast und keine Ursache dafür gefunden. Ich werde morgen entlassen, obwohl meine Beschwerden nach wie vor da sind, ich Angst davor habe, meine Beine und Arme irgendwann nicht mehr bewegen zu können
LG Claudia

CIDP und Borreliose

-Ralf @, Vogelsdorf b. Berlin, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 17:12 (vor 346 Tagen) @ Albert

Hallo,

meine CIDP ist höchstwarscheinlich Folge einer Borreliose..... durch Zeckenbiss.
Die Borreliose wurde behandelt und gut ist, die CIDP blieb.
Ich habe zum Glück nur "leichte" Beeinträchtigungen, zu dem was man hier so zu lesen bekommt.

--
Liebe Grüße aus Vogelsdorf

CIDP und Borreliose

Remo @, Freitag, 18. Oktober 2019, 23:19 (vor 338 Tagen) @ -Ralf

Hallo Ralf

WIE wurde Deine Borreliose "erfolgreich" behandelt ?
Ich hatte vor 10 Jahren eine Borrelien-Infektion und inzwischen Symptome die auf eine CIPD hinweisen.

Grüße Remo

Borreliose "erfolgreich" behandelt

-Ralf @, Vogelsdorf b. Berlin, Samstag, 02. November 2019, 16:02 (vor 323 Tagen) @ Remo

Durch ein sehr starkes Antibiotikum, über 3 oder 5 Tage

--
Liebe Grüße aus Vogelsdorf

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum