Probleme in der Reha - zu wenig Physiotermine

Christine, Sonntag, 24. Mai 2020, 23:15 (vor 189 Tagen)

Hallo zusammen,
mein Mann kam Ende Februar ins KH. Zum Glück musste er nie künstlich beatmet werden. Er war zu jeder Zeit ansprechbar und fit im Kopf. Die Arme und Hände waren schon nach einigen Wochen wieder einsetzbar. Probleme gibt es mit den Beinen.
Nun ist er seit 2 Wochen in einer Reha Phase C. Doch wir meinen, dass seine Therapie nicht bestmöglich auf ihn abgestimmt ist. Da er nicht alleine aus dem Bett kommt, muss eigentlich das Pflegepersonal ihn in den Rollstuhl bugsieren damit er vom Fahrdienst zum Therapieraum gefahren werden kann. Das hat in den letzten 10 Tagen fünfmal nicht geklappt. Unfreundlich sind auch manche Pfleger - davon möchte ich hier gar nicht erst anfangen.
Meine Fragen: wie kann ich gegenüber der Klinik und/oder der Krankenkasse argumentieren? Gibt es festgelegte Standards, die erfüllt werden müssen?
Mein Mann möchte am liebsten nach Hause, um dort die Termine zu machen.

Habt ihr Tipps für mich?

Herzlichen Dank und bleibt gesund! Christine

Probleme in der Reha - zu wenig Physiotermine

Florien, Berlin, Samstag, 18. Juli 2020, 19:25 (vor 134 Tagen) @ Christine

Bleib auch du gesund

Probleme in der Reha - zu wenig Physiotermine

Lucy, San Marino, Samstag, 15. August 2020, 12:46 (vor 106 Tagen) @ Florien

Noch keine Tipps bekommen?

Probleme in der Reha - zu wenig Physiotermine

Hoffnung1 @, Montag, 12. Oktober 2020, 08:09 (vor 48 Tagen) @ Christine

Hallo Christine,
ich habe mich aus der Reha aus ähnlichen Gründen vorzeitig entlassen lassen. Zuvor nahm ich telefonisch Kontakt zur zuständigen Sachbearbeiterin meiner Krankenkasse auf. Ich war auch in Stufe C, obwohl ich mich selbständig versorgte. Termine liefen sehr schleppend an und das Pflegepersonal war überwiegend sehr unfreundlich.Ich mache Physiotherapie jetzt ambulant.
Ich wünsche euch eine erfolgreichen Behandlung!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum